Veröffentlichungen

  • Das Gesetz zur Regelung der Verständigung im Strafverfahren – Legitimation und Reglementierung der Absprachepraxis (zusammen mit Martin Müller), in: Neue Juristische Wochenschrift 2009, S. 2625-2631.
  • Zur Rechtswirklichkeit der Pflichtverteidigerbestellung. Eine Untersuchung zur Praxis der Beiordnung durch den Strafrichter nach § 140 Abs. 1 Nr. 4 der Strafprozessordnung in der Bundesrepublik Deutschland, Berlin (de Gruyter), 2014.
  • Bericht der Bundesregierung zur Evaluation des Gesetzes zur Verbesserung der Bekämpfung des Dopings im Sport (DBVG), Bundesministerium des Innern und Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg.), Deutscher Bundestag – Sportausschuss, Ausschussdrucksache 17 (5) 156 vom November 2012.
  • Kommentierung von Vorschriften des Verständigungsgesetzes (§§ 160b, 257c StPO) zusammen mit Hans Kudlich), in: Kudlich/Knauer/Schneider (Hrsg.), Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung: StPO, Band 2: §§ 151-332 StPO, (C.H. Beck) 2016.
  • Entwicklungen und Tendenzen zwei Jahre nach Inkrafttreten des Verständigungsgesetzes, in: Strafverteidiger 2011, S. 497-505.
  • Die Konsensmaxime in der Hauptverhandlung. Zur Rekonstruktion des Amtsermittlungsgrundsatzes in § 244 Abs. 2 StPO unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzesentwürfe zur Verständigung im Strafverfahren, in: Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 2006, S. 427-461.